- Anzeigen -


Interviews


Im Überblick

  • Praktisch alle Unternehmen werden angegriffen

    Von Cyberkriminalität sind schon lange nicht mehr nur öffentliche Einrichtungen und Großunternehmen betroffen. Beispielsweise via E-Mail sind alle Unternehmen potenzielle Opfer. Warum deshalb eine Cyberschutz-Versicherung eine sinnvolle Ergänzung zu angemessenen Sicherheitsmaßnahmen darstellt, erklärt Oliver Dehning, Leiter der eco Kompetenzgruppe Sicherheit, im Interview. Laut einer eco-Studie haben nur rund fünf Prozent der Unternehmen eine Cyberschutz-Versicherung abgeschlossen. Wie erklärt sich der geringe Anteil?


Im Überblick

  • Übertriebener Hype um KI

    Eset hat eine Studie dazu veröffentlicht wie der Hype um Künstliche Intelligenz (KI) sich auf die Haltung von Unternehmen in punkto IT-Sicherheit auswirkt. 75 Prozent der von Eset befragten IT-Entscheider bewerten künstliche Intelligenz tatsächlich als ein Art Wunderwaffe in der Cybersicherheit. Gleichzeitig räumen aber 53 Prozent ein, dass sie den Unterschied zwischen künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen nicht vollständig verstehen. Dazu zwei Fragen an Martin Grauel, EMEA Technical Sales Manager bei One Identity.


- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Interviews

  • Wissen, Training, Fähigkeiten: überflüssig

    Entwicklern von Malware wird immer häufiger der Prozess gemacht, und die "Blackhat Industry" rückt damit noch von einer weiteren Seite ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit. Dazu Fragen an Sascha Dubbel, Senior Sales Engineer bei Cylance.

  • Trend: DDoS-Angriffe in Verbindung mit Erpressung

    Nach den DDoS-Attacken im letzten und im laufenden Jahr äußert sich Marcel Leitel, Security Sales Engineer beim Spezialisten für automatisierte DDoS-Abwehr, Corero Network Security. Seine Einschätzung: "Ja, es sieht ganz so aus als seien DDoS-Angriffe in Verbindung mit Erpressung ein wachsender Trend."

  • Der kriminelle Untergrund im Dark Web

    Den Begriff Dark Web hat jeder schon einmal gehört. Die meisten verstehen darunter eine düstere Unterwelt für Cyberkriminelle, die von den meisten Internetbenutzern möglichst gemieden wird. Doch was genau ist das Dark Web, wie wird es genutzt und welche Auswirkungen hat es auf die Cyber-Sicherheit. Sophos Sicherheitsexperte Chet Wisniewski bringt etwas Licht ins dunkle Netz.

  • DDoS-Trends und Analysis

    Guido Erroi von Corero Network Security beantwortet einige zusätzliche Fragen zum "Corero DDoS Trends Report": "Der aktuelle Corero-Report hat DDoS-Angriffsversuche auf die Netzwerke von Kunden genauer untersucht und hebt insbesondere kurze, häufig stattfindende Angriffe mit geringer Bandbreite hervor. Im Gegensatz zu den schlagzeilenträchtigen Volumenangriffen des letzten Jahres dominiert nämlich ein anderer Attacken-Typus unsere Ergebnisse. Die überwiegende Mehrzahl der Angriffe gegen Corero-Kunden im ersten Quartal 2017 weltweit - nämlich 98 Prozent - hatten lediglich ein Volumen von weniger als 10 Gbps. Dazu kommt, dass nahezu drei Viertel (71 Prozent) der von Corero verhinderten Angriffe 10 Minuten oder weniger dauerten. Insgesamt verzeichneten Corero-Kunden eine durchschnittliche Zahl von 124 DDoS-Angriffen pro Monat was 4,1 Angriffen pro Tag während des ersten Quartals 2017 entspricht. Das ist ein Anstieg von 9 Prozent verglichen mit dem vierten Quartal 2016."

  • Compliance-Anforderungen steigen

    Die Banken- und Finanzenbranche verfügt neben den allgemein geltenden Gesetzen über eigene Branchenregularien, wenn es um die Themen Datenschutz und IT-Sicherheit geht. Jetzt ändert sich die Situation erneut mit der in weniger als einem Jahr in Kraft tretenden EU-Datenschutzgrundverordnung. Dazu hier zwei der wichtigsten Fragen und Antworten von Malcolm Harkins, Chief Security and Trust Officer bei Cylance.