- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Studien

Studien


Im Überblick

  • Diebstahl von Passwörtern und Anmeldedaten

    Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie dezentral organisierte Firmen sahen sich auch im zweiten Quartal 2018 mit Angriffen aus unterschiedlichen Richtungen konfrontiert. Im Hauptfokus der Angreifer stand der Diebstahl persönlicher Anmeldeinformationen. Als Top-Bedrohung identifizierte das "WatchGuard Threat Lab" in diesem Zusammenhang eine auf Mimikatz basierende Malware. Außerdem wurde eine Zunahme von entsprechenden Brute-Force-Login-Angriffen auf Webanwendungen verzeichnet. Daraus folgt, dass Passwörter allein keinen ausreichenden Schutz mehr bieten. Unternehmen - unabhängig von ihrer Größe - können diesen nur über Multifaktor-Authentifizierungs-(MFA)-Lösungen gewährleisten. "Die sichere Authentifizierung des Anwenders ist einer der Security-Eckpfeiler in jedem Unternehmen. Angesichts der auf den Diebstahl von Passwörtern und Anmeldedaten gerichteten Bedrohungen im zweiten Quartal 2018 sehen wir dieses Thema besonders kritisch", so Corey Nachreiner, Chief Technology Officer bei WatchGuard Technologies.


Im Überblick

  • Massiver Datenverlust im Bankenwesen

    Bitglass gibt in ihrem aktuellen "Financial Breach Report 2018" einen Überblick der Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen im Zeitraum von Januar bis August diesen Jahres. Mit insgesamt 103 bekannt gewordenen Sicherheitsvorfällen hat sich die Zahl gegenüber dem Jahr 2016, in dem der letzte Bitglass-Report erschien, nahezu verdreifacht (2016: 37 Fälle). Fast drei Viertel dieser Vorfälle (73,5 Prozent) gehen dabei auf Hacking und Malware zurück. Auch dies markiert einen massiven Anstieg gegenüber 2016, in dem auf diese lediglich 20 Prozent aller Vorfälle entfielen. Die wesentlichen Gefahren, von denen Finanzunternehmen im Jahr 2018 betroffen waren, waren Ransomware wie WannaCry sowie verschiedene Ransomware-as-a-Service-Varianten, Cloud-Kryptojacking und modulare Banking-Trojaner wie Emotet.


Inhalte


02.08.18 - Studie: Unternehmen haben Angst vor Erpressungstrojanern und DDoS-Attacken

02.08.18 - Umfrage zeigt: Schlecht gesicherte Router machen deutsche Internetnutzer anfällig für Cyberattacken

17.08.18 - Ohne vollen Datenzugriff steht jedes zweite Unternehmen in Deutschland still

17.08.18 - 26 Prozent aller Malware weltweit sind Spyware und Keylogger

21.08.18 - Studie: Unternehmen vernachlässigen IoT-Sicherheit und setzen das Vertrauen der Kunden aufs Spiel

21.08.18 - Nach DSGVO: Insider-Bedrohungen sinken in Deutschland auf 75 Prozent der Bedrohungen insgesamt, in Großbritannien auf 65 Prozent; in den USA steigen die Risiken auf 80 Prozent

22.08.18 - Langzeitstudie und Whitepaper zur SamSam-Ransomware (Dezember 2015 bis Juni 2018)

22.08.18 - Nur 58 Prozent der Unternehmen in Deutschland verfügen über ein zentrales Konzept bei der Informationssicherheit

24.08.18 - Studie gibt Einblick in die aktuelle Situation der IT-Sicherheit in deutschen Unternehmen

24.08.18 - Ein Viertel der Online-Kunden verwendet Mobile Banking via Smartphone oder Tablet

28.08.18 - In den letzten zehn Jahren hat sich gezeigt, dass Open-Source-Software zu einer De-facto-Wahl für die Anwendungsentwicklung und -implementierung in Unternehmen wurde

28.08.18 - Studie: IT nimmt zentrale Rolle ein, um Unternehmen vor neuen Bedrohungslagen zu schützen

29.08.18 - Exabeam stellt "Cyber Security Professionals Salary and Job Report" vor - Am meisten verdienen "Security Program Manager" mit durchschnittlich 125.000 bis 150.000 US-Dollar

29.08.18 - Spam wird als Angriffstechnik immer erfolgreicher. Das zeigt sich allein daran, dass die Klickraten seit der zweiten Hälfte 2017 bis Mitte 2018 von 13,4 auf 14,2 Prozent angestiegen sind

29.08.18 - Die größten Cyber-Risiken: Neue Technologien und Datenaustausch

30.08.18 - Deutsche Eltern sind besorgt: Umfrage zu Fitness-Trackern für Kinder

31.08.18 - "HackerOne Security Report" stellt neueste Entwicklungen bei von Hackern entdeckten Sicherheitslücken vor

03.09.18 - Studie: 72 Prozent der CEOs geben zu, geistiges Eigentum, Ideen und Daten von einem ehemaligen Arbeitgeber mitgenommen zu haben

05.09.18 - IDC-Studie zeigt: Umfassende Absicherung der IT-Systeme ist immer noch große Herausforderung für Unternehmen

07.09.18 - Studie: Was "Digitale Sicherheit" in Deutschland gefährdet - 76 Prozent der Sicherheitsentscheider halten klassische IT-Sicherheit für lückenhaft

07.09.18 - Europäische Studie von EY und Brainloop: Kommunikation über sichere Board-Portale inzwischen weit verbreitet

10.09.18 - Absicherung von Apps immer schwieriger: Neue zeigt Risiken und Trends für deutsche Unternehmen

10.09.18 - Riskanter Hype um KI: IT-Entscheider setzen Cybersicherheit aufs Spiel

11.09.18 - Jeder zweite Messenger-Nutzer telefoniert per App

12.09.18 - Studie: Drastisch gestiegene Unternehmenskosten aufgrund von mangelhaftem Endpoint-Schutz vor komplexen Cyber-Bedrohungen

14.09.18 - Gartner: Lediglich 65 Prozent der Unternehmen haben einen Cyber-Security-Spezialisten

21.09.18 - Home Smart Home: Jeder Vierte ist auf dem Weg zum intelligenten Zuhause

21.09.18 - Ein Viertel aller Angestellten würde Firmenpatente und Kreditkartendaten zum Preis eines Urlaubs auf den Bahamas veräußern

24.09.18 - Ransomware: Zahlungsbereitschaft hat sich mehr als versechsfacht

25.09.18 - Jedes fünfte Unternehmen plant eine Cyberschutz-Versicherung

28.09.18 - Studie: Cybersicherheit ist für die Wirtschaft eine Vertrauenssache

04.10.18 - Deutsche Präferenz für Barzahlungen durch Mobile Payment bald Geschichte?

11.10.18 - Die größten Cybersicherheitsbedenken für industrielle Netzwerke: Personalmangel, geringe Investitionen und menschliches Fehlverhalten

15.10.18 - Neuer ESRA-Report zeigt 80-prozentige Zunahme von Impersonation- oder BEC-Attacken (Business Email Compromise)

15.10.18 - 15,5 Prozent deutscher Smart Homes enthalten mindestens ein Gerät mit Sicherheitslücke

16.10.18 - Die größten Cybersicherheitsbedenken für industrielle Netzwerke: Personalmangel, geringe Investitionen und menschliches Fehlverhalten

17.10.18 - Cyberstudie: Fast jeder Service Provider wird zum Ziel von DDoS-Attacken

17.10.18 - Gartner-Prognose: Weltweite Ausgaben für Informationssicherheit werden 2019 über 124 Milliarden US-Dollar betragen

18.10.18 - 89 Prozent der untersuchten Android-Apps und 39 Prozent der untersuchten iOS-Apps fordern sogenannte riskante Berechtigungen

22.10.18 - Studie: Sicherheitsverantwortliche haben nur wenig Mitspracherecht bei IoT-Entscheidungen

23.10.18 - Studie: Nur 52 Prozent der Unternehmen haben adäquate Reaktionsmaßnahmen auf Attacken gegen industrielle Kontrollsysteme implementiert

26.10.18 - Studie: Deutsche Verbraucher und Unternehmen liegen beim Thema "Daten" weit auseinander

29.10.18 - Studie: Der deutsche IT-Security-Markt legt bis 2020 um mehr als 15 Prozent zu

29.10.18 - Studie zeigt den Einfluss vernetzter Geräte auf unser Sozialverhalten

30.10.18 - Einigkeit in der Führungsetage? Wie Führungskräfte und IT-Sicherheitsverantwortliche über die größten Cyberbedrohungen denken

30.10.18 - Studie: Cyberangriffe zur Übernahme von E-Mail-Konten sind weitverbreitet

31.10.18 - Kunden, Wettbewerber und Cyberkriminelle: Drei Trends mit Einfluss auf Händler-Strategien

31.10.18 - Black Hat-Umfrage enthüllt die beliebtesten Einfallstore der Hacker

31.10.18 - Der "European Cyber Defense Report "von Deloitte hat relevante nationale Strategiedokumente von 29 europäischen Staaten analysiert

02.11.18 - Qualifiziertes Personal bester Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage

06.11.18 - Studie: Cyberangriffe zur Übernahme von E-Mail-Konten sind weitverbreitet

07.11.18 - Trendbarometer wirft Schlaglicht auf Status der IT-Sicherheit: Größtes Nachfrageplus für IT-Sicherheitslösungen aus dem Gesundheitswesen

09.11.18 - Studie: Unternehmen, die Customer Identity-Management zum Datenschutz ihrer Kunden einsetzen, haben einen Wettbewerbsvorteil

09.11.18 - Fernwartungssoftware ist eine große Gefahr für industrielle Netzwerke

12.11.18 - Report: Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

12.11.18 - Unzulänglichkeiten im Umgang mit Passwörtern sind die größte Gefahr

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Studien

  • Fernwartungssoftware im eigenen Netzwerk

    Legitime Fernwartungssoftware (Remote Administration Tool, RAT) stellt eine ernste Gefahr für industrielle Netzwerke dar. Laut einer aktuellen Untersuchung von Kaspersky Lab sind RATs weltweit auf 31,6 Prozent der Rechner industrieller Kontrollsysteme (ICS) installiert - in Deutschland (35,1 Prozent), der Schweiz (33,2 Prozent) und Österreich (32,7 Prozent) sogar noch häufiger. Das Problem: Dass die Fernwartungssoftware im eigenen Netzwerk aktiv ist, wird von den Sicherheitsteams der betroffenen Organisationen oft erst bemerkt, wenn Cyberkriminelle diese zur Installation von Malware, Ransomware oder Kryptominern missbrauchen oder sich damit Zugriff auf Informationen beziehungsweise finanzielle Ressourcen des betroffenen Unternehmens verschaffen.

  • Sicherstellung der Kundendaten

    ForgeRock hat die im Auftrag von Forrester Consulting durchgeführte Studie "Leveraging CIAM to unlock the Power of AI and IoT" veröffentlicht. Sie zeigt deutlich, dass der Einsatz von Kundenidentitätslösungen den Vertrauensaufbau mit Kunden fördert und dass Geschäftsziele auf höchster Ebene erreicht werden. 75 Prozent der befragten Unternehmen sehen den priorisierten Schutz der Kundendaten als entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Die Umfrage zeigt aber auch, dass Unternehmen beim Aufbau von Vertrauen ihrer Kunden und beim sicheren, bedenkenlosen Einsatz neuer Technologien wie KI und IoT vor neuen Herausforderungen stehen. Die im April 2018 durchgeführte Studie umfasste eine Umfrage unter mehr als 400 Entscheidungsträgern in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, USA, China, Japan und Australien. Die vollständige Studie auf Englisch steht zum Download bereit und eine unterstützende Infografik ist ebenfalls verfügbar.

  • Gesundheitswesen ist Wachstumstreiber

    Branchen wie das Gesundheitswesen haben in Sachen IT-Sicherheit Handlungsbedarf - und erhöhen ihre Investitionen in einen besseren Schutz der IT-Infrastruktur auch mehr als andere. Zu diesem Ergebnis kam das "Trendbarometer IT-Sicherheit" im Vorfeld der Fachmesse it-sa. Die größte Nachfragesteigerung erfahren die befragten Aussteller der it-sa derzeit aus dem Gesundheitswesen. Für 84 Prozent ist der Sektor Wachstumstreiber Nr. 1, dicht gefolgt von Energieversorgern mit 81 und - mit je 80 Prozent - Industrie und Verwaltung. Die aktuelle Nachfragesituation deckt sich mit den Branchen, in denen die Aussteller auch den höchsten Handlungsbedarf in Sachen IT-Security identifizieren. Alle genannten Branchen rangieren hier in den Top 5.

  • Phishing über gehackte E-Mail-Konten

    Wie eine aktuelle Studie von Barracuda zeigt, nehmen Cyberangriffe, die auf die Übernahme von E-Mail-Konten abzielen, zu. Von 50 Unternehmen, die an einer drei Monate dauernden Untersuchung teilnahmen, meldeten 19 von ihnen derartige Vorfälle. Im Rahmen der Studie wurde erhoben, für welche Zwecke die Angreifer die gehackten Konten nutzten. Von den 60 gemeldeten Vorfällen entfielen 78 Prozent auf Phishing-Kampagnen, 17 Prozent wurden für den Versand von Spam-E-Mails missbraucht und in fünf Prozent der Fälle wurde über E-Mail-Anhänge unternehmensintern Malware verbreitet. Bei den Angriffen zeigte sich ein selektives Vorgehen der Angreifer: So richteten sich mit 22 Prozent überproportional viele Angriffe an besonders sensible Abteilungen wie Personal, IT, Finanzen und Recht.

  • Industrie vertraut auf IT-Sicherheitsexperten

    Für die deutsche Industrie sind IT-Sicherheitsexperten der beste Schutz gegen Cyberattacken. Jedes Industrieunternehmen (100 Prozent) hält qualifizierte IT-Sicherheitskräfte für eine geeignete Maßnahme, um sich gegen Datendiebstahl, Industriespionage oder Sabotage zu wappnen, 77 Prozent sehen dies als sehr geeignet. Ähnlich wichtig sind für sie Schulungen aller Mitarbeiter zu Sicherheitsthemen. 99 Prozent des produzierenden Gewerbes findet dies wichtig. Das ist das Ergebnis einer Studie des Digitalverbands Bitkom, für die 503 Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche quer durch alle Industriebranchen repräsentativ befragt wurden. "Ein robustes IT-Sicherheitsmanagement fängt mit gut geschulten Mitarbeitern an", sagt Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung. "Qualifiziertes Personal im Bereich IT-Sicherheit ist sehr gefragt. Investitionen in Fachkräfte lohnen sich hier besonders."